SCHULE FINOWFURT

EDUCATION-the key for your future!                                                                                                             

Deutschland-Griechenland-Ungarn-Niederlande-Spanien-Türkei

2016-1-DE03-KA219-022827

 

 

Schule Finowfurt

Die Schule Finowfurt ist eine Oberschule mit Grundschule. Hier kann man von der 1. bis zur 10. Klasse ohne Schulwechsel lernen. Zurzeit haben wir  ca. 520 Schüler in 23 Klassen.

Die Schule Finowfurt gehört zu den wenigen weiterführenden Schulen im ländlichen Raum, die das Schulsterben nach der Wende überstanden haben. Das haben wir in erster Linie einem engagierten Lehrerkollegium, aber auch der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schorfheide zu verdanken. Die Schule versteht sich als kulturelles Zentrum und Herzstück der Gemeinde. Durch die Wahl des Namens „Schule Finowfurt“ soll die enge Verbundenheit zwischen Schule und Gemeinde zum Ausdruck gebracht werden. Unsere Bildungsangebote stehen allerdings nicht nur den Finowfurtern zur Verfügung. Besonders in der Sekundarstufe I kommen unsere Schüler aus den umliegenden Ortschaften und aus anderen Ländern.

Seit 2010 sind wir Ganztagsschule. Die Schüler der Klassen 1 bis 4 werden verlässlich und kostenfrei von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr  betreut. Danach beginnt die kostenpflichtige Hortzeit mit Hausaufgabenbetreuung und vielen interessanten AG- und Freizeitangeboten. Grundschule und Hort kooperieren eng miteinander, um eine optimale Betreuung und Förderung zu erreichen. Für die Schüler der Klassen 5 bis 10 ist das Schulhaus ab 7.30 Uhr geöffnet. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr und endet um 14.40 Uhr. Interessierten Schülern stehen im Anschluss auf freiwilliger Basis weitere AG-Angebote zur Verfügung.

Im Schuljahr 2012/13 haben wir unseren Stundenrhythmus umgestellt. Seitdem dauert eine Schulstunde nicht mehr 45 sondern 60 Minuten. Dafür haben unsere Schüler nicht mehr 7 oder gar 8 Stunden täglich sondern maximal 5 Unterrichtsstunden. Diese Veränderung hat uns ein starkes Medieninteresse beschert. Sofern die Märkische Oderzeitung (MOZ) richtig recherchiert hat, sind wir in ganz Brandenburg die einzige Schule, die dieses Modell praktiziert. Deutschlandweit gibt es eine Reihe von erfolgreichen Schulen, die mit der 60-Minuten-Stunde schon positive  Erfahrungen gesammelt haben.

In den letzten  Jahren gab es viele bauliche Veränderungen auf unserem Campus. Ein moderner Schulergänzungsbau mit Aula, Bibliothek, Cafeteria und 12 neuen Klassenräumen ist entstanden. Für das Fach WAT (Wirtschaft-Arbeit-Technik) steht ein ganzes Haus mit Lehrküche, Holz- und Metallwerkstatt und Computerkabinetten zur Verfügung. Mit insgesamt 3 Schulhäusern, 2 Turnhallen, einem Sportplatz, einem separaten Hortgebäude und dem benachbarten Jugendclub verfügen wir über beste räumliche Bedingungen. Alle Unterrichtsräume sind mit interaktiven Tafeln ausgestattet.

Das Beste an unserer Schule aber sind die Schüler und die Lehrer. Wir sind ein bunt gemischtes Völkchen, jeder einzigartig mit seinen besonderen Stärken und Neigungen, seinen Wünschen und Erwartungen. Wo so viele unterschiedliche Charaktere aufeinander treffen, gibt es manchmal auch Probleme. Dazu stehen wir. Unser Anspruch besteht aber nicht darin, Probleme zu haben, sondern Probleme zu lösen.

Iris Kosanke

 

Download (PPTX, 105KB)

Download (PDF, 3.55MB)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.