DAS BAKTAY ERVIN GYMNASIUM

EDUCATION – the key for your future!                 2016-2019

Deutschland – Griechenland – Ungarn – Niederlande – Spanien – Türkei

2016-1-DE03-KA219-022827

 

 

 

DAS BAKTAY ERVİN GYMNASİUM

IN DUNAHARASZTI (UNGARN)

Das Baktay Ervin Gymnasium liegt in der Kleinstadt Dunaharaszti (Ungarn), etwa 15 km südlich von Budapest an der Donau. Es ist eine weiterführende Schule für Kinder zwischen 13 und 19 Jahren. Hier lernen Mädchen und Jungen von der siebten bis zur zwölften Klasse gemeinsam. In der Schule sind 41 LehrerInnen beschäftigt und hier lernen ungefähr 407-440 SchülerInnen. Wir unterrichten Kinder und Jugendliche mit und ohne Lernschwächen gemeinsam. Im Gymnasium sind auch eine Musikschule und ein Abendgymnasium (Erwachsenenbildung) untergebracht. Das rund 50-jährige Schulgebäude und die Ausstattung sind zwar etwas altmodisch, aber das rege Schülerleben, die vielen Schulprogramme und die familiäre Atmosphäre sorgen dafür, dass sich unsere SchülerInnen bei uns wohl fühlen.

Fast alle unserer LehrerInnen leben in der Stadt Dunaharaszti oder im Einzugsgebiet des Gymnasiums, viele haben als Kind selbst diese Schule besucht, kennen oft die Familien der Kinder persönlich, so besteht die Möglichkeit, mit den Eltern ein sehr gutes Verhältnis aufzubauen und eventuelle Probleme mit den Eltern ehrlich und offen zu diskutieren, was den Kindern zu Gute kommt.

Wir haben zwei Grundschulklassen (7. und 8. Klasse) und 12 Gymnasialklassen (9-12. Klasse). Jedes Jahr haben wir eine Fremdsprachenvorbereitungsklasse (9. Klasse), in der die Schüler in erhöhter Stundenzahl (14+4 Stunden) Deutsch und Englisch lernen. Das Ziel dieser Klassen ist, sprachlich begabten Kindern das nötige Wissen und Können für eine Sprachprüfung zu vermitteln und ihnen so mehr Chancen im Studium und in der Berufswelt zu geben. In Ungarn ist der Erwerb eines Diploms an ein Sprachzertifikat der Stufe B2 oder C1 gebunden.

An unserer Schule werden zwei Fremdsprachen (Deutsch und Englisch) unterrichtet, alle Kinder lernen beide Sprachen parallel als 1. und 2. Fremdsprache in wöchentlich 4 Stunden. Da im EU-Vergleich in Ungarn die Anzahl der Menschen mit aktiven Fremdsprachenkenntnissen sehr gering ist, müssen wir diese Kompetenzen besonders stark entwickeln.

Unsere Schüler schätzen das Gymnasium wegen der vielen Schulprogrammen wie z.B. der spannenden Projekttage, der alle bewegenden Sportnachmittage, der Schüler-Talentwettbewerbe, der Schultheatergruppe, der lustigen Schülertage und der zahlreichen Kulturprogramme, Ausflüge, Theaterbesuche, die unsere aus Leidenschaft unterrichtenden und erziehenden Pädagogen organisieren.

Bei uns können sich die Schüler gut aufgehoben und sicher fühlen, wir halten unsere Schüler und Kollegen für tolerant und erziehen unsere Schüler dazu, aufeinander und auch auf ihre eigene seelische und leibliche Gesundheit zu achten.

Andrea Szilágyi

Projektkoordinator

2018

Download (PPTX, 365KB)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.